Kunst

Ursula Daues : "Mater dolorosa"  Juli 2022
Ursula Daues : "Mater dolorosa" Juli 2022
Ursula Daues: Seelenströme
Ursula Daues: Seelenströme

Seit Jugend an ist es mir ein Bedürfnis, mich nicht nur über die Musik auszudrücken, sondern auch bildnerisch zu gestalten.

Dabei hatten sich über die Jahre zunächst zwei Schwerpunkte herauskristallisiert:

Aquarell und Radierung.


Später entdeckte ich die Möglichkeiten der Acrylmalerei.

 

Für den C.C.Buchner-Verlag habe ich als Illustratorin gearbeitet. Das Buch "Variatio delectat" stellt dort meine umfangreichste Arbeit dar.

 

Der Richard-Wagner-Verband Hannover e.V. hat zum 200.Geburtstags des großen Meisters meine Tuschezeichnung zu seinem Logo erwählt.

 

Teilnahmen an mehreren Gemeinschaftsausstellungen in Hannover und Kunstmärkten gaben mir die Möglichkeit Interessenten für meine Bilder gewinnen zu können. 

Meine erste Einzelausstellung - Seelenströme in Klang und Farbe -

in der GEDOK-Galerie in Hannover im August 2013 fand allgemeine Anerkennung.

 


Foto: U.Daues
Foto: U.Daues
Bericht in der Harke
Bericht in der Harke

2019 veranstaltete ich eine Ausstellung in meinem Musengarten in Estorf mit dem Titel "Drachenhaut und Meeresrauschen" mit über 60  Kleinplastiken. 

Eine Klanginstallation mit eigenen Improvisationen die aus Rhododendrenbüschen heraus den Garten in eine mystische Atmosphäre tauchte, war die Umsetzung der Vorstellung, dass Musik und Kunst idealerweise Hand in Hand gehen können und sich perfekt ergänzen.


Foto: U.Daues
Foto: U.Daues

MusARTica

Vernissage Sonntag, 31.7. um 15 Uhr